24.06. Tag 70 Schweden

Ekerö – Nynäshamn  71km, Ø17,7km/h, 3:58h, Gesamt 4272km

Heute früh hat uns der Regen geweckt. Naja, es sah ja auch gestern schon sehr danach aus. So kuschelten wir einfach weiter, bis der Regen aufhörte. Zum Frühstück knackte es im Wald, als wenn was großes vom Baum fiel. Da hat wohl jemand etwas in unsere Richtung geworfen? Ein junger Kerl sah nach uns und war bissel verwundert. Aha, wir haben also auf einem Spielplatz geschlafen.? Hier wird im Wald mit Frisbee-Scheiben geworfen. Das gelbe Ding, was für uns wie ein Müllkorb neben dem Schlafplatz aussah, war das Wurfziel. So machten wir Platz und beeilten uns wegzukommen.

Es sollte ein Radeltag werden nach Nynäshamn zur Küste, um von dort weiter zur Insel Gotland zu kommen. Perfekt, nachdem wir nach 30km den urbanen Speckgürtel von Stockholm verlassen haben, zog der Himmel auf und die Sonne schenkte uns ein herrlich warmes Licht. Wir fuhren durch eine sehr schöne Landschaft auf und ab mit vielen Kurven. Zu Maria sagte ich, bei ca. 2h „Sattelsitzzeit“ machen wir eine Pause. Essen Kaffee… Dann passierte es… am Berg…ich fuhr etwas eirig… „Maria, ich glaub ich hab ’nen Platten!?“ Tatsächlich, mein Hinterrad ist platt! Und das bei exakt Kilometerstand 4239! Also 4000km, denn bei Stand 239km sind wir in Dresden gestartet. Daher Essen, Kaffee und flicken.?

Nach dem erfolgreichen Arbeitseinsatz sind wir entspannt die restliche schöne Strecke zur Küste. In Nynäshamn selbst war gar nix los. Kaum Menschen und nur ein Supermarkt hatte noch offen. Es ist eben „Mittsommer“. Einen schönen Schlafplatz auf paar Klippen an der Küste haben wir auch gefunden und so war es für uns ein wunderbarer Radeltag.

Dieser Beitrag wurde unter Juni 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 24.06. Tag 70 Schweden

  1. david sagt:

    Auf dem Weg nach Nynäshamn hatte ich aunch einen Platten !! Komisch … oder erstaunlich ! Viel Spass auf Gotland.

Kommentare sind geschlossen.